Altöl sicher mit einem Altöltank lagern und entsorgen

Wenn man Altöl hat, stellt sich natürlich immer die Frage nach der richtigen Lagerung und Entsorgung. Das A und O ist in diesem Zusammenhang die fachgerechte Lagerung. Eine solche fachgerechte Lagerung und Entsorgung ist mit einem Altöltank möglich. Was für Unterschiede es in diesem Zusammenhang gibt, zeigen wir in dem nachfolgenden Artikel.

Altöltank sicher nutzen
Einen Altöltank gibt es in verschiedenen Ausführungen

Das ist ein Altöltank

Wie in der Einleitung schon erwähnt, ist bei Altöl immer die fachgerechte Lagerung und Entsorgung sehr wichtig. Schon kleinste Mengen an Altöl, können nämlich große Gefahren für die Umwelt und das Trinkwasser auslösen. Wenn man Altöl richtig aufnehmen, lagern und entsorgen möchte, ist das mit einem Altöltank möglich. Hierbei handelt es sich um einen speziellen Tank, der für Altöl sich eignet. Damit man den Tank mit dem Altöl befüllen, aber bei Bedarf auch wieder entleeren kann, verfügt dieser über entsprechende Öffnungen. Diese Öffnungen können unterschiedlich groß sein. Auch können sie sich in der Anzahl unterscheiden. So gibt es hier Tanks, die nur über eine Öffnung an der Oberseite verfügen. Es gibt aber auch Modelle, bei denen findet man nicht nur an der Oberseite von einem Tank eine Öffnung, sondern auch im unteren Bereich. Was dann die Entleerung vom Tank erleichtert.

Unterschiede beim Altöltank

Bei einem Altöltank gibt es Abweichungen bei der Ausführung von einem Modell. Diese Unterschiede betreffen zum einen die Beschaffenheit vom Tank, als auch die Größe. Die Größe vom Tank ist nicht unwichtig, gerade je nachdem was für Mengen an Altöl anfallen und man lagern möchte. So gibt es hier im Handel verschiedene Tankgrößen. Angefangen von 750 Liter bis 1000 Liter und mehr. Je nach Hersteller ist ein solcher Tank aus Kunststoff hergestellt und verfügt über ein Grundgerüst aus Stahl. Dadurch ist ein solcher Tank sehr stabil und sich auch nicht im gefüllten Zustand entsprechend verformen. Zudem sorgt das Grundgerüst aus Stahl auch dafür, dass man einen solchen Tank für Altöl leicht transportieren kann. So zum Beispiel mit einem Gabelstapler. Der Kunststoff im Innenbereich von einem Tank, hat aber auch einen großen Vorteil. Durch den Kunststoff, kann man nämlich einen solchen Tank jederzeit bei Bedarf leicht reinigen. Ohne das es hier zu dauerhaften Anhaftungen von Rückständen im Tank kommen kann.

Kosten für einen Altöltank

Die Preisspanne für einen solchen Tank ist sehr groß. Maßgebliche Faktoren die für die Preisunterschiede verantwortlich sind, ist im Wesentlichen die Verarbeitung, aber auch die Größe vom Tank. Hier sollte man vor dem Kauf von einem Tank für das Altöl, sich im Vorfeld die Angebote ansehen. Über das Internet bekommt man hier einen guten Überblick zu den Angeboten. Anhand den Angeboten kann man leicht die Unterschiede erkennen, die dann die Kaufentscheidung zu Gunsten von einem Modell von einem Altöltank erleichtern.