Der Kniestrumpf – voll im Trend in der Männerwelt

Kniestrümpfe gibt es in vielen Längen, Farben und mit vielen Mustern, unifarben und natürlich in verschiedenen Größen. Unterschieden wird der Kniestrumpf für Damen, für Herren und für Kinder. Kniestrümpfe wurden früher aus Wolle gestrickt und Kindern und auch dem Ehepartner und den Großeltern als Weihnachtsgeschenk übergeben. Der Kniestrumpf war der Garant dafür, dass man im Winter nicht frieren musste. Denn die kürzere Variante dieser Fußbekleidung, die Socken, enden traditionell etwas über dem Knöchel oder kurz davor. Ein Kniestrumpf indes reicht bis unmittelbar vor die Kniescheibe. Die ersten Strickwaren dieser Art fand in ägyptischen Gräbern aus der Zeit um 500 n. Chr.

Kniestrümpfe

Bunte Kniestrümpfe für den modebewussten Geschäftsmann

Kniestrümpfe waren lange Zeit ein Kleidungsstück, das nur Reiche trugen. Dies änderte sich im Mittelalter. Hose und Kniestrumpf bildeten zusammen das typische Beinkleid des Mannes. In den 1980er Jahren trug man den Kniestrumpf als modebewusste Dame erstmals zu Rock oder Kleid. Damals waren die Kniestrümpfe grell und bunt von den Farben her. Genau dieser Stilmix ist auch heute wieder Trend. Doch seien wir mal ehrlich: Unter der Hose ist der Kniestrumpf doch recht unbequem und stört. Denn dadurch dass er bis zur Kniescheibe geht, hat er doch eine sehr lange Überlappung mit der Hose. Daher tragen Männer unter der Hose als Fußkleid auch meist Socken. Das trifft zwar heute auf die Mehrheit der Männer zu. Es gibt aber eine Minderheit unter den Männern, die sich durchaus dem Kniestrumpf verschrieben hat. Und zwar handelt es sich hier um modebewusste Geschäftsmänner. In Deutschland gehören diese – man kann sagen – mutige Männer, aber noch zu einer Minderheit. Denn den Kniestrumpf unter dem Anzug zu tragen, erfordert ein bisschen Mut. Denn diese Kniestrümpfe sind nicht gerade unauffällig. Der Kniestrumpf ist bunt und grell und sticht eben unter der Hose hervor. Insbesondere wenn man sich setzt. Modebewusste Geschäftsmänner aus Italien oder Großbritannien sind da mutiger als ihre deutschen Kollegen. Sie tragen stilbewusst und mutig eben den Kniestrumpf farblich abgestimmt auf die Anzugsfarbe. Die Krawatte ist dabei wiederum auf die Kniestrümpfe abgestimmt. Sie können sich aber sicher sein: Auch die deutschen Geschäftsmänner in ihren grauen Anzügen kommen bald aus sich heraus und ziehen sich den einen oder anderen knallig bunten Kniestrumpf zum Anzug an.

Mehr dazu hier: https://www.socken-und-mehr.de/herren-kniestruempfe

Unterwegs mit Superhelden

In anderer Hinsicht sind die deutschen Männer nicht so schüchtern. Nämlich wenn es darum geht ein Fußkleid in Form von einem Kniestrumpf mit Superhelden- oder anderen Merchandising-Motiven zu tragen. Das heißt, neben Superhelden geben Männer auch Kniestrümpfen mit Filmhelden- oder TV-Serien-Motiven eine Chance an den Fuß zu gelangen als Kleidungsstück.