Die Anbautechnik mit einer Growbox

Sie wollen Ihren Pflanzen etwas Gutes tun und ihnen ein warmes Zuhause geben? Dann ist der Growschrank genau das Richtige für Sie und Ihre Pflanzen! Sie werden es an der Wachstumsrate Ihrer Pflanzen sehen, wie hilfreich solche Growboxen sind. Was genau eine Growbox ist und welche Unterscheidungen gemacht werden, lesen Sie in den nächsten Absätzen:

Was ist eine Growbox

Eine Growbox, oder auch Growschrank, ist eine Anlage, in der Pflanzen kultiviert werden. Diese Anbautechnik wird häufig für die Produktion von Pflanzen und für gesunde Gemüse verwendet. Durch die Beschaffenheit der Growschränke können empfindliche Pflanzen ganzjährig gezüchtet werden.

Die Unterscheidung von Growschränken

Gemüse
Sie können auch gesunde Gemüse anbauen…

Grundsätzlich werden zwei Sorten von Growboxen unterschieden. Zum einen gibt es die selbstgebauten Boxen, welchen im Handel verfügbaren Growschränken gegenüberstehen. Bei den selbstgebauten Boxen handelt es sich um Schränke aus Spanplatten. Als Alternative kann auch ein Schlafzimmerschrank umgebaut werden. Wer sich diesen Aufwand nicht antun möchte, der kann sich einen professionellen Growschrank aus dem Handel zulegen. Diese Box gibt es in verschiedenen Größen und wird innerhalb kürzester Zeit geliefert.

Der erste Growschrank zum Verkauf im Handel wurde 1991 in der Schweiz gebaut. Industrielle Growschränke bestehen meist aus Metallstangen und Plastikplanen. Die Plastikplanen reflektieren die Wärme nach innen und dichten nach außen ab. Die Planen enthalten Löcher für Kabel und Schläuche. Die Schränke sind ohne große Mühe auf- oder abzubauen. Die Maße reichen von 60 cm × 60 cm × 120 cm bis 120 cm × 120 cm × 200 cm. Im Handel bekommen Sie eine Growbox schon für 40 Euro. Die Kunden lieben den leichten Aufbau und die hohe Qualität einer Growbox. Mehr Informationen über die Growbox von Growandstyle

Die Ausstattung einer Growbox

In jeder Growbox befindet sich neben einem Thermometer auch ein Hygrometer, um die Luftfeuchtigkeit zu bestimmen. Außerdem werden Zeitschaltuhren, Schwarz-Weiß-Folie und Lampen verbaut. Ebenso notwendig sind Lüftungselemente, wie Aktivkohlefilter oder Lüfter. Als Alternative können auch Ventilatoren eingebaut sein. Die Zeitschaltuhren steuern die Beleuchtung. Die Schwarz-Weiß-Folie hilft bei der Abschottung gegenüber der Außenwelt.

Luft und Licht sollen durch die Folie abgeschirmt werden. Schlechte Gerüche und die Wärme werden durch die Ventilatoren nach draußen befördert. Der Aktivkohlefilter minimiert den Geruch des blühenden Marihuanas-Geruchs und die Schalldämpfer unterdrücken das Geräusch des Lüfters. Die kleinen Ventilatoren sorgen für eine Luftzirkulation, die der Verbreitung von Schädlingen vorbeugen soll. Gezüchtet werden kann auf Steinwolle oder auch auf Erde.

Verwendung von Growboxen

Growboxen sind grundsätzlich für sämtliche Arten von Pflanzen geeignet. Die Box wird für den Anbau von sämtlichen Pflanzen, Obst und Gemüse gebraucht. Sie können Ihre gesunden Lebensmitteln auf natürliche Art und Weise anbauen.