Pool

Das gewisse Etwas für den Pool

Ein Pool ist gerade im Sommer ein absoluter Traum, der zum Entspannen, Schwimmen und Planschen einlädt. Mit dem richtigen Poolzubehör von „Pool o mio“ kann der Badespaß noch verbessert werden und mit Hilfe von verschiedenen Heizoptionen, wird der Pool auch in kühleren Jahreszeiten zu einem Vergnügen. Eine Wärmepumpe oder eine umweltfreundliche Pool Solarheizung können ein einfaches, aber effektives Heizen des Pools ermöglichen. Unterschiedliche Modelle versprechen dabei verschiedene Vorteile, die es sich zu vergleichen lohnt.

Die Wärmepumpe für den Pool

Mit einer Pool Wärmepumpe kann die Badesaison individuell gestaltet werden. Je nachdem wie groß oder klein der Pool ist, wird die Pumpe ausgewählt. Die Wärme und Sonnenenergie in der Luft wir mit Hilfe eines Ventilators aufgenommen, gespeichert und an das Wasser im Pool abgegeben. Auf diese Weise wird für eine gleichmäßige Temperatur im Pool gesorgt, die das Schwimmen und Baden besonders angenehm macht. Hierbei sollte allerdings beachtet werden, dass die richtige Pumpe gewählt wird. Orientiert wird sich dabei am Volumen des Pools, dann kann man sicher sein, dass auch das komplette Wasser gleichmäßig erwärmt wird. Robuste und hochwertige Varianten können bis zu 150 qm auf diese Weise warmhalten. Für den privaten Bedarf reichen aber auch deutlich kleinere Modelle, die bereits für unter 500 EUR zu finden sind.

Die Pool Solarheizung

Neben der Pumpe gibt es auch die Möglichkeit, eine Solarheizung zu nutzen. Diese hat den Vorteil, dass sie umweltfreundlicher ist. Die schwarzen Solarmatten absorbieren die Sonnenstrahlen, wodurch sich diese stark erhitzen. Das Wasser des Pools wird durch die Matte geleitet, wodurch sich dieses erwärmt. Die Methode ist denkbar einfach und die Sonnenstrahlen gibt es schließlich kostenlos. Solarmatten sind deshalb auch die beliebteste Variante, um den Pool zu erwärmen beziehungsweise warm zuhalten. Je nach Art des Pool und dessen Lage finden sich verschiedene Optionen für der Solarheizung. Außerdem spielt der Ort, an dem die Solaranlagen angebracht werden sollen, eine Rolle. Da diese sowohl neben dem Pool auf dem Boden als auch auf dem Dach des Hauses positioniert werden können. Gegebenenfalls ist dann eine zusätzliche Pumpe notwendig sowie eine frostsichere Variante von Vorteil.

Das gewisse Etwas

Ist der Poolspaß dank der passenden Heizoption gesichert, können zudem einige weitere Gadgets ins Auge gefasst werden. Dabei ist gerade das Thema Poolreinigung interessant. Bei größeren Pools kann sich die Investition in einen Reinigungsroboter lohnen, die eigenständig den Pool sauber halten. Somit reinigt der Pool sich quasi von selbst.
Des Weiteren ist die Poolbeleuchtung eine einfache Methode, dank verschiedene Lichter und Farben ganz unterschiedliche Stimmung zu erzeugen.
Die Möglichkeiten zur Gestaltung des Pool ist vielseitig und die richtigen Gadgets sorgen nicht nur für ein ganzjähriges warmes Badevergnügen, sondern schaffen auch einen besonderen Ort zum Verweilen.